Sie befinden sich hier:

Stickoxid (NOx)-Messungen (Chemilumineszenzmessverfahren)

Der Nachweis der Stickoxide (NOx=NO+NO2) von Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) erfolgt mit einem NOx-Analysator der Firma Environnement S.A, Modell AC 31M nach dem Chemilumineszenzmessverfahren. Der NO-Kanal des NOx-Analysators wird direkt mit einer NO-Eichgasmischung kalibriert, NO2 wird indirekt über Gasphasentitration von NO mit Ozon (O3) kalibriert. Die Nachweisgrenzen für NO und NO2 liegen bei diesem Gerät bei 1 bzw. 2 ppbV.

 

Ozon (O3)-Messungen (UV-Absorptionsmessverfahren)

Der Nachweis von Ozon (O3) erfolgt mit einem O3-Analysator der Firma Environnement S.A, Modell O3 41M nach dem UV-Absorptionsmessverfahren. Der O3-Kanal des O3-Analysators wird indirekt über die Photolyse von Luft kalibriert. Die Nachweisgrenze für O3 liegt bei diesem Gerät bei 2 ppbV.

 

Kohlenmonoxid (CO)-Messungen (IR-Absorptionsmessverfahren)

Der Nachweis von Kohlenmonoxid (CO) erfolgt mit einem CO-Analysator der Firma Environnement S.A, Modell CO 11M nach dem IR-Absorptionsmessverfahren. Der CO-Kanal des CO-Analysators wird direkt mit einer CO-Eichgasmischung kalibriert. Die Nachweisgrenze für CO liegt bei diesem Gerät bei 200 ppbV.

 

Kohlendioxid (CO2)-Messungen (IR-Absorptionsmessverfahren)

Der Nachweis von Kohlendioxid (CO2) erfolgt mit einem CO2-Analysator der Firma Pewatron, carbondio 1000 nach dem IR-Absorptionsmessverfahren. Der CO2-Kanal des CO2-Analysators wird direkt mit einer CO2-Eichgasmischung kalibriert. Die Nachweisgrenze für CO2 liegt bei diesem Gerät bei 2 ppmV.

 

Feinstaub (PM10)-Messungen (beta-Absorptionsmessverfahren)

Der Nachweis von Feinstaub (Particulate Matter, PM10) erfolgt mit einem PM10-Analysator der Firma ESM Andersen Instruments GmbH, FH 62 I-R nach dem Beta-Absorptionsmessverfahren. Der PM-Kanal des PM-Analysators wird direkt mit Kalibrierfolien kalibriert. Die Nachweisgrenze für PM10 liegt bei diesem Gerät bei 3 µg/m3.

 

Meteorologische Messungen

Die Messung der meteorologischen Daten wie Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Temperatur, Luftdruck, relative Feuchte und Regenmenge erfolgt mit einer Wetterstation WXT536 der Firma Vaisala. Windrichtung und Windgeschwindigkeit erfolgt nach dem Ultraschallverfahren, Temperatur, Luftdruck, relative Feuchte mit einem PTU Modul (Thermocap, Barocap und Humicap180) und der Niederschlag mittels Raincap Sensor.

Auflösung: Windgeschwindigkeit 0,1 m/s; Windrichtung 1o ; Temperatur 0,1 oC; Luftdruck 0,1 hPa; relative Feuchte 0,1% und Regenmenge 0,01 mm.